Was sind Kryptowährungen?

Grundlagen:

Was sind Kryptowährungen?

Lesezeit von Was sind Kryptowährungen

Lesezeit: 6 min.

Kryptowährungen… hmm was sind Kryptowährungen? Sagt ihnen nichts? Kein Sorge dafür wurde dieser Text hier verfasst. Viel Spaß beim lernen :).

Von einer haben Sie aber sicher schon etwas gehört oder gelesen, nämlich Bitcoin, Bitcoin ist momentan die Größe und bekannteste Kryptowährung Weltweit. 2009 wurde Bitcoin von dem Gründer Satoshi Nakamoto in die Welt gesetzt, als die erste Kryptowährung. Bereits 2017 kletterte Bitcoin bis zu seinem damaligen Allzeit Höchststand von 19,500$ und zog dabei die Aufmerksamkeit von Millionen von Menschen auf sich und andere Kryptowährungen. Mittlerweile schaffte es der Bitcoin bis auf 48700$ pro Stück zu steigen und setzte dabei neue Maßstäbe.

Inzwischen gibt es über 4000 Kryptowährungen und es werden stetig mehr.

Mit Freunden Teilen:

Bei einer Kryptowährung gibt es, nicht wie bei Fiat Währungen, keinerlei physisches Geld, also weder Scheine noch Münzen. Eine Kryptowährung existiert somit nur auf digitaler Ebene verschlüsselt mit Kryptographie. Man kann Sich Kryptowährungen vorstellen wie Online Banking, in ihrer Wallet – oder Geldbeutel – können Sie vergangene Transaktionen einsehen, Geld senden, oder ihre Wallet Adresse weitersenden, diese ist sozusagen die Iban. (Mehr zum Thema Wallet)

Vergleich von Kryptowährungen zu Fiat Währungen:

Wie funktioniert eine Fiat Währung?

Bei einer Fiat Währung (Euro, Dollar Pfund…) gibt es immer eine Zentrale Partei, meist der Staat, welche Kontrolliert das Transaktionen zwischen Personen korrekt ausgeführt und alle Regeln eingehalten werden. Der Staat kümmert sich auch um Deflation und Inflation indem er Gesetze erlässt oder verabschiedet und so die Währung regulieren und leiten kann.

 

Wie funktioniert eine Kryptowährung?

Eine Kryptowährung wie Bitcoin ist in der Regel dezentral, es gibt daher keine Zentrale Partei welche das geschehen der Währung kontrolliert. Hier kommt die Blockchain ins Spiel worauf alle Kryptowährungen basieren; Sie ermöglicht das nicht ein einzelner alle Kontrolliert, sondern Jeder jeden Kontrollieren kann was Hohe Sicherheit und Vertrauen ermöglicht. Durch die Blockchain ist es nicht möglich Kryptowährungen zu regulieren, oder zu verbieten, geschweigenden einer Person ihr Kapital an Krypto wegzunehmen.

Vergleich von Kryptowährungen zu Fiat Währungen

Kryptowährungen zu manipulieren ist nahezu unmöglich, hierzu müssten alle Rechner der teilnehmenden Miner gehackt werden.

Wer kontrolliert das von einer Kryptowährung nicht mehr Geld „gedruckt“ wird?

Bei Kryptowährungen ist es nicht möglich einfach mehr der jeweiligen Kryptowährung herzustellen wie es bei Fiat Währungen der Fall ist. Am Beispiel von Bitcoin wird das klarer: Momentan zirkulieren rund 18,8 Millionen Bitcoin im Markt, die 21 Millionen Bitcoin werden nie überschritten werden denn das ist als das Limit festgelegt. Diese 21 Millionen Bitcoins werden, mit momentaner Rechenleistung, erst in ca. einem Jahrhundert erreicht.

Bitcoins entstehen aus dem sogenannten Prozess des Minings, oder zu Deutsch schürfen, hierbei nutzen die Miner Leistungsstarke Computer um sehr komplexe Mathematische Aufgaben zu lösen, wobei Sie dinge wie Transaktionen bestätigen. Der Miner der zuerst die mathematische Aufgabe löst schickt diese allen anderen Minern, welche wiederum kontrollieren ob das Ergebnis korrekt ist. Ist das Ergebnis korrekt so entsteht aus dieser gelösten Mathematischen Aufgabe ein neuer Block an der Blockchain und der Miner erhält eine Belohnung in Form von neuen Bitcoins. Diese Bitcoins kann der Miner nun in den Umlauf bringen und so kommen die neuen Bitcoins in den Markt.  (Hier mehr zu Mining)

Wie kommt es zum Wert einer Kryptowährung?

Edelmetalle wie Gold, Silber etc. haben für uns einen physischen Wert und Fiat Währungen sind durch den Staat abgesichert, bei Kryptowährungen ist das anders.

Der Wert einer Kryptowährung basiert rein auf dem Prinzip von Angebot und Nachfrage, steigt das gesamt Marktvolumen steigt der Preis des einzelnen Coins an, nimmt das Marktvolumen und somit auch das Interesse ab so verliert ein einzelner Coin an Wert. Wie bei jeder Währung egal ob Edelmetall, Fiat- oder Kryptowährung steht der glaube an den jeweiligen Wert der Währung im Mittelpunkt.  

kryptowährungen einfach erklärt

Durch das wegfallen einer zentralen Partei sind Transaktionen kostenlos und sehr schnell.

Welche Kryptowährungen gibt es denn?

Bitcoin nennt man auch die Mutter aller Kryptowährungen, denn Sie war die erste Kryptowährung und bislang auch die größte. Alle anderen Kryptowährungen fasst man unter Altcoins zusammen, oder übersetzt „Alternative Münzen“ zu Bitcoin. Es gibt tausende Altcoins aber einige Namen sollten Sie zumindest einmal gehört haben:

Bitcoin
Bitcoin BTC
Ethereum
Ethereum ETH
Ripple
Ripple XRP
Stellar
Stellar
Litecoin
Litecoin
Polkadot
Polkadot

Eine große Liste der Kryptowährungen gibt es auf unserer Kurs Seite. Klicke Hier.

Wie fange ich jetzt am besten an?

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten in Kryptowährungen einzusteigen. Hierzu haben wir einen eigenen Artikel zu geschrieben, lesen Sie sich diesen für genauere Infos gerne durch. Klicke hier.

Eine gute Möglichkeit um ein Gefühl für Kryptowährungen zu bekommen und wie sich unterschiedlichste Nachrichten aus der Welt auf Kurse auswirken, sind sogenannte Demo Versionen welche einige Handels Plattformen zur Verfügung stellen. Diese Demo Funktion bietet ihnen die Möglichkeit völlig normal mit Kryptowährungen zu handeln, doch Sie handeln nicht mit realem Geld und verlieren dabei nichts wenn Sie falsch liegen, somit ist die Demo Funktion vollkommen Risiko frei. Wir finden dies ist einer der Besten Wege um herauszufinden was die passende Strategie für sie ist, sei es Daytrading, als Geldanlage oder sonstiges.

Kurzgesagt: Was sind Kryptowährungen?

Wenn Sie in Zukunft jemand Fragt: Was sind Kryptowährungen?

Dann haben Sie nun die Antwort:

Kryptowährungen sind Währungen die rein Online existierende Währung, basierend auf der mit Kryptographie verschlüsselten Blockchain welche ein dezentrales Netzwerk für die Nutzer schafft und so für Transparenz und Sicherheit sorgt. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Krypto lernen party 2

Juhu du hast es geschafft!

Krypto lernen party

Super du hast alles gelesen. Lust auf mehr Rund ums Thema Krypto?

Weitere Beiträge:

Was ist eine Wallet?

Wallet, oder eher ihr digitaler Geldbeutel, ist wo Sie Kryptowährungen sicher aufbewahren können. Hier lernen Sie alles zum Thema und welche Wallets wir empfehlen.

Was ist Bitcoin Mining?

Mining ist das rechnerische verifizieren von Transaktion Blöcken. Der erste Miner der den richtigen Hash findet und die anderen Miner dies bestätigen, wird mit neuen Bitcoins belohnt.

Trading lernen

Beim Trading, oder Handeln, ist ganz simpel formuliert das Ziel möglichst Tief zu kaufen und hoch zu verkaufen, oder umgekehrt. So wird möglichst viel Gewinn gemacht.